Herzlich Willkommen bei der

Kälbererzeugergemeinschaft Allgäu w.V.

Wir vermarkten Nutzkälber zur Weitermast, Braunvieh und deren Kreuzungen, Fleckvieh und Schwarzbunte, sowohl männliche und weibliche Kälber.

Gerne vermarkten wir auch Ihr Schlachtvieh. Sie können entweder Ihre Tiere selbst an den Schlachthof liefern oder wir organisieren den Transport.

Bitte melden Sie Ihre Tiere beim Geschäftsführer an. Hier erfahren Sie das weitere Vorgehen bzgl. Transport oder Selbstanlieferung.

Die Abrechnung erfolgt über die Kälber EG.

Inzwischen haben wir auch neue Vertriebswege aufgebaut und können nun auch Mastfärsen und Mastbullen an einen regionalen Metzger in unserer Gegend absetzen. Falls Sie Ihre Masttiere über die Kälber EG verkaufen wollen, setzen Sie sich bitte frühzeitig mit uns in Verbindung zur genauen Planung für Sie und unseren Abnehmer.

Aktuelles

Blauzungenrestriktionsgebiet

Bitte beachten Sie die besondere Vermarktungssituation für die Landkreise LI OA UA OAL. Es dürfen nur Tiere mit einem negativem BTV Status vermarktet werden. 

Anleitung zum Ausdrucken des Status

Aktuelles

Enthornung der Kälber

Bitte beachten Sie, dass Sie die männlichen Tiere enthornen müssen. Wir können inzwischen nur noch enthornte Tiere vermarkten.

Ausnahme: schwarzbunte/rotbunte und weibliche Kälber, diese müssen nicht enthornt werden.

Unsere Ziele

"Die Qualität unserer Ziele bestimmt die Qualität unserer Zukunft"Josef Schmidt

  • Die Wertschöpfung auf den heimischen landwirtschaftlichen Familienbetrieben erhalten.
  • kurze Transportwege und gebündeltes Angebot
  • Entwicklung von neuen Absatzwegen in der Region
  • Wir über Uns

    Die Kälber EG Allgäu

    Der Ursprung der Kälber EG Allgäu liegt in der Milchquotenregelung von 1984.

    Um den Allgäuer Landwirten eine zufriedenstellende Perspektive in ihrer Milchverwertung und der Absatzmöglichkeit ihrer Kälber zu geben, führte 1985 der damalige "Kreis kritischer Landwirte" erste Gespräche mit Politikern, Bayerischen Bauernverband, Landwirtschaftsministerium und weiteren Verbänden.

    1986 konnte ein 3/4-jähriger Vermarktungstest mit Unterstützung der Erzeugergemeinschaft Wertingen erfolgreich durchgeführt werden, welcher schließlich zur Gründung der Kälber EG Allgäu w.V. führte.

    Am 07.03.1987 fand die Gründungsversammlung der Kälber EG Allgäu mit 95 Gründungsmitgliedern in Betzigau statt.

    1988 fanden Gespräche mit dem Marktreferat des Bayer. Bauernverbandes über die Möglichkeit eines Markenprogrammes zur ganzjährigen Produktion und Vermarktung von Vollmilchkälbern statt, um für die Milchviehbetriebe ein zusätzliches Standbein zu schaffen.

    Seit Januar 1992 ist die Kälber EG mit Blondkälbern Vertragslieferant für das Markenprogramm "Eichenhof" von der Erzeugergemeinschaft Osnabrück und seit
    August 1994 Vertragslieferant mit Braunviehkälbern für das Markenprogramm "Bauernsiegel" der Erzeugergemeinschaft Uelzen.

    Nach langer Suche wurde im September 2001 am östlichen Stadtrand von Kempten ein Grundstück mit bebauten Hallen erworben, um eine größere Sammelstelle einzurichten.

    2016/2017 wurde die Kälberhalle umfassend renoviert und modernisiert. Maßgebend waren die neuen Richtlinien mit neuen Büro- und Sozialräumen sowie eigenem Quarantänebereich um die EU-Zulassung weiter zu erhalten.

    Kontakt

    Kälbermeldestellen

    Bernhard Läufle

    Geschäftsführer

    alle Einzugsgebiete

    bitte nur per WhatsApp:
    01 51/22 44 19 80

    Josef Böckler

    1. Vorstand

    Kempten, Altusried bis Lautrach

    Tel.: 08 31/7 82 06
    Fax: 08 31/77 01 93

    Xaver Berkmiller

    Wildpoldsried, Ostallgäu

    Tel.: 0 83 04/6 96
    Fax: 0 83 04/92 35 51

    Norbert Geist

    Oberallgäu Süd und Betzigau

    Tel.: 0 83 04/53 55
    Fax: -

    Wilfried Striegl

    Oberallgäu Nord, Unterallgäu

    Tel.: 0 83 74/2 54 70
    Fax: 0 83 74/5 89 73 66

    Albert Wagner

    Westallgäu

    Tel.: 0 83 83/74 11
    Fax: 0 83 83/92 25 03

    Mitglieder

    Sie wollen Mitglied werden?

    Gerne nehmen wir sie bei uns im Verein auf.

    Bitte füllen Sie den Mitgliedsantrag aus und senden Sie uns diesen zu.

    Gerne auch per Mail an info@kaelber-eg.de oder per Post. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

    Bitte beachten Sie, dass der Antrag mit Telefonnummer ausgefüllt sein muss.